Aufgelesen Woche 37

D! Aufgelesen Woche 37

LinkedIn
Twitter
Facebook
Follow by Email
Whatsapp

1. Heute hier, übermorgen dort

#Karriere
Als ob wir mit 20 schon wüssten, was uns mit 50 noch Spass macht. Früher glichen Berufslaufbahnen einer gleichmässigen Treppe, manchmal vielleicht auch nur einem tristen Korridor. Damit ist Schluss! Heute ist die berufliche Laufbahn ein Mix aus Leiter, Treppe, Rutsche, Gang und Sprungbrett – nach oben, unten oder in alle anderen Himmelsrichtungen.
zur multiplen Karriere (auf Englisch)

2. Lache, wenn’s zum Heulen nicht reicht

#NewWork #Digitalisierung #Zukunft
Auf Personaler warten dunkle Zeiten. Wenn es vor lauter Fragebögen, Barcodes und selbstfahrenden Autos bald keine Arbeitskräfte mehr braucht, stirbt dieser Berufsstand aus. Game Over. Wer Personaler ist und das auch bleiben will, muss sich neu erfinden. Visionär Gunter Dueck zeigt mit viel Humor, wie’s geht. Wir empfehlen: Ohrstöpsel rein und auf dem Nachhauseweg reinziehen.

zur Kompetenzwende

3. „Brown Out“-Gefahr bei Schwachsinn-Jobs

#NewWork
Bore Outs (sich am Arbeitsplatz zu Tode langweilen) sind von gestern, Burn Outs gar von vorgestern. Eine neue Volkskrankheit hat den Weg in Büroräumlichkeiten und Fabrikhallen gefunden: Das „Brown Out“. Die Mid-Life Crisis bekommt eine neue Dimension. Und stellt Personaler vor eine neue Herausforderung.
(zurück) zum Sinn am Abeitsplatz

Dein Kommentar: