Rapp DoDifferent

together@Rapp: Employer Branding für Planer und Ingenieure

LinkedIn
Twitter
Facebook
Follow by Email
Whatsapp

„DoDifferent hat uns ausgezeichnet begleitet, konnte die Geschäftsleitung einbinden und in den gemischten Workshops mit uns die Rapp-Essenz herausarbeiten. Die frischen und unkonventionellen Ideen haben uns weit gebracht.“ 
Karin Achermann, Leiterin Marketing & Kommunikation Rapp Management AG

Warum?

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird immer wichtiger

Rapp hat sich mit der Auffrischung des Logos und des Gesamtauftrittes ein attraktives, neues Kleid geschaffen. Als Arbeitgeberin ist der Auftritt jedoch eher zurückhaltend und technisch. Rapp setzt sich aus sechs verschiedenen Betriebsgesellschaften zusammen. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit dieser Betriebsgesellschaften wird gerade bei grösseren Projekten immer wichtiger. „Als Unternehmen geht es uns nur dann gut, wenn sich auf allen Stufen motivierte und eigenverantwortlich handelnde Mitarbeitende engagieren, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Voraussetzung dafür ist ein attraktives Umfeld, welches einerseits potentielle Mitarbeitende anspricht und andererseits bestehenden Mitarbeitenden eine dauerhaft motivierende und sinnstiftende Tätigkeit bietet.“, sagt Bernhard Berger, CEO der Rapp Planungs- und Beratungsgruppe. Deshalb holten sie DoDifferent an Bord.

Wie?

Durch die Emotionalisierung der Marke Rapp

Extern wollen wir die Attraktivität im Arbeitgebermarkt verbessern. Denn diese ist, vor allem im Angesicht des Fachkräftemangels, ein essentieller Faktor beim Recruiting. Intern geht es darum, den „RAPP-Spirit“ zu fördern. Der Titel der Initiative lautet nicht ohne Grund „together@Rapp“. Die Emotionalisierung der Marke Rapp ist ein zentrales Anliegen des Projektes. Einmal mehr gilt: Neben den traditionellen Budgetposten sind es die vielen kleinen und eigentlich naheliegenden Massnahmen, die den grossen Unterschied machen. Dabei spielen die Mitglieder der Geschäftsleitung eine wichtige Rolle in der Umsetzung. Als Botschafter werden sie nicht nur in die Gestaltungsprozesse der Massnahmen involviert, sondern übernehmen auch eine aktive Rolle in der Vermittlung von Inhalten und leiten Workshops.

Die Rapp Gruppe

Rapp ist eine führende Schweizer Planungs- und Beratungsgruppe, die mit rund 430 Ingenieuren, Architekten und Fachspezialisten Lebensraum und Umwelt integral gestaltet und nachhaltig entwickelt. Sie bietet innovative Kundenlösungen für Gebäude, Organisation&Technik, Ver-&Entsorgung, Verkehr&Transport, Areal&Umwelt sowie Messen&Abrechnen an und bringt treuhänderische Verantwortung in die von Wertschätzung getragene Zusammenarbeit ein. www.rapp.ch

Was?

EVP, Massnahmenpläne und Geschäftsleitungsmitglieder als Botschafter

Geleitet haben das RAPP Employer Brand Projekt Karin Achermann, Leiterin Marketing & Kommunikation und Priska Albiez, Leiterin Personal. Die Geschäftsleitung und ein interdisziplinäres Team haben das Projekt begleitet. Mit einer internen qualitativen Befragung wurden bestehende Informationen aus der Mitarbeiterbefragung ergänzt und mit externen Informationen angereichert. Die ausführliche SWOT-Analyse führte uns zu den Positionierungsmerkmalen und schliesslich zur Employer Value Proposition mit den Leitfragen für die Praxis. Damit war der Grundstein gelegt für die Touchpointanalyse und die Definition der wichtigsten Handlungsfelder. Der folgende Meilenstein war ein ausführlicher Massnahmenplan inklusive Budgets, geordnet nach Zielgruppen, Kanälen und Massnahmenkategorien zur Vorlage an die Geschäftsführung.